Aprikosentarte mit Mandelcreme

Foto 1(1)

Wenn die Aprikosenzeit beginnt sollte man sich die aromatischen Früchte nicht entgehen lassen. Die Aprikose heisst zwar über all etwas anders, in Bayern zum Beispiel ist sie die Marille und in Rheinhessen nennt man sie Malete, schmecken tun sie aber alle gleich. Ich habe mich heute dazu entschieden eine Tarte zu machen mit einer leckren Mandelcreme und für den Tupfpen auf dem I gibt es noch Sahne dazu.

 

Zutaten:

1 Rolle Bätterteig, 200g gehobelte Mandeln, 150g Zucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 2 EL geschmolzene Butter, ca. 8-10 Aprikosen

 

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 160° C Ober – Unterhitze vorheizen. Die gehobelten Mandeln auf ein Backblech geben und 10 Minuten im Ofen rösten, dann heraus holen und den Ofen für die Tarte auf 220° C vorheizen.

2. Die Nüsse mit einem Küchengerät fein mahlen. Zucker und Salz hinzufügen und weiter mahlen. Eier und gemschmolzene Butter hinzufügen und zu einer streichfesten Creme verrühren.

3. Blätterteig ausrollen, aufs Backblech legen, mit Hilfe eines scharfen Messers rundherum einen 1cm Rand ziehen. Den Teig aber nicht einschneiden. Die Mitte mit der Gabel einstechen und dann das ganze 8 Minuten backen.

4. Den Teig aus dem Ofen nehmen, die Mandelcreme darauf verteilen. Dann die halbierten Aprikosen mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander darauf setzen, mit Mandelhobel bestreuen und für 35 Minuten im Ofen backen.

5. Tart aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Lasst es euch schmecken!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s