Windbeutel

IMG_1817

Windbeutel – schweizerisch auch Ofenküchlein und österreichisch Brandteigkrapferln genannt. Egal wie sie heissen und wie man sie nennt klar ist: sie sind pfluffig und sahnesüss!

Zutaten:

50g Butter, 1/2 TL Salz, 150g Mehl, 4 Eier, 400g Sahne, 1-2 EL Zucker, 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung:

1. Für den Brandteig die Butter in Stückchen mit 250ml Wasser und Salz in einem Topf aufkochen. Sobald die Butter geschmolzen ist, das Mehl auf einmal hineinschütten. Mit einem Kochlöffel kräftig rühren, bis sich ein Kloss gebildet hat und am Topfboden ein weisser Belag zu sehen ist. Den Teig in eine Rührschüssel geben. Ein Ei nach dem anderen gründlich mit den Knethaken des Handrührgeräts unter den warmen Teig rühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit grosser Sterntülle füllen.

2. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Mit grossem Abstand zwölf Rosetten auf ein Blech mit Backpapier spritzen. Das Blech in den Ofen (Mitte) schieben, eine Tasse mit Wasser auf ein mit aufgeheiztes zweites Backblech auf der untersten Schiene stellen und rasch die Backofentür schliessen. Die Windbeutel in 20-25 Min goldbraun backen (dabei die Ofentür nicht öffnen!). Herausnehmen, von jedem einen Deckel abschneiden und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Für die Füllung die Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen und in eine Spritzbeutel mit grosser Sterntülle füllen. Die unteren Hälften der Windbeutel mit der Vanillesahne füllen, die Deckel aufsetzen und das Gebäck mit Puderzucker bestreuen.

Gutes Gelingen!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s