Burgenländer Plätzchen

fullsizerender41

Der erste Schnee ist schon gefallen, es ist ziemlich kalt draussen und in den Läden ist die Schaufensterauslage schon längst festlich dekoriert.

Das heisst für mich: ab in die Weihnachtsguezlibäckerei und lauter leckere Plätzchen backen. Raffiniert, traditionell oder neu interpretiert. Lasst Euch überraschen.

fullsizerender42

Den Anfang machen dieses Jahr die Burgenländer Plätzchen. Eischnee, Mürbteig und Marmelade machen diese schönen Plätzchen nicht nur zu einer Gaumenfreude sondern auch zu einem Augenschmaus.

fullsizerender40

Zutaten:

275 g Mehl, 50g Zucker, 200g Butter, 3 Eigelb, 3 Eiweiss, 250g Zucker, 8 EL Marmelade, 1-2 TL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Butter, Eigelb vermengen und kneten. 30 Minuten kühl stellen.
  2. Den Teig 3 mm dünn ausrollen und Plätzchen in Blütenform ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.
  3. Das Eiweiss steif schlagen, den Zucker langasam zugeben. In einen Spritzbeitel mit kleiner Sterntülle geben. Auf den äusseren Rand der Plätzchen kleine Tupfen setzen und 12- 15 Minuten bei 180°C backen.
  4. Die Marmelade mit dem Zitronensaft erwärmen und glatt rühren. In die Mitte jedes Plätzchens einen kleinen Keks geben und trocknen lasssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s