Birnenwähe

fullsizerender-8

Ich hoffe Ihr hattet einen schönen Valentinstag!

Kaum einer weiss woher dieser Tag kommt oder wieso es diesen Brauch gibt.

Ich habe mich mal erkundigt und die Geschichte ist wie ich finde eigentlich ganz schön.

Ich würde sagen, Valentin war ein kleiner Rebell, denn er beschenkte Paare mit Blumen aus seinem Garten.

fullsizerender-6

Vor allem aber vermählte er Verliebte nach christlicher Tradition – womit er gegen das ausdrückliche Verbot des römischen Kaisers verstiess. In der damaligen Zeit durften die Paare nicht kirchlich heiraten, weil das Christentum als Religion verboten war.

fullsizerender-7

Ich bin froh haben sich die Zeiten geändert und jedem ist es erlaubt seiner Liebe Ausdruck zu verleihen und den Bund fürs Leben einzugehen.

Und weil auch Liebe durch den Magen geht habe ich natürlich ein Rezept für Euch.

Ganz einfach, schnell und trotzdem lecker.

Zutaten:

Teig:

200g Mehl, 3/4 TL Salz, 1 1/2 EL Zucker, 80g Butter, 0.75 dl Wasser, 1 EL Essig

oder wer einfach mag: Fertig-Butterkuchenteig

Belag:

3 EL gemahlene Mandeln, 2-3 EL Paniermehl, 600g Birnen, 2-3 EL Mandelblättchen

Guss:

100g Zucker, 0.5 dl Wasser (heiss), 1 dl Rahm, 1 dl Milch, 2 Eier

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen.
  2. Wasser und Essig hineingiessen. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie wickeln 30 Minuten kühl stellen.
  3. Teig auf wenig Mehl rund 3mm dick auswallen. Im saugebutterten Blech auslegen und Teigboden einstechen. 15 Minuten kühl stellen
  4. Für den Belag Mandeln und Paniermehl mischen, auf dem Teigboden verteilen. Birnen ziegelartig darauflegen.
  5. Für den Guss Zucker in einer Chromstahlpfanne kräftig karamellisieren. Pfanne von der Platte nehmen, Wasser dazugeben, sofort zudecken. Köcheln lassen, bis sich das Karamell gelöst hat. Rahm, Milch und Eier dazugeben, verrühren. Über die Birnen giessen. Mandelblättchen darüber streuen.
  6. Auf der untersten Rille des auf 220°C vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen.

Ein kleiner Klecks Sahne zum Stück Wähe machen den Genuss perfekt!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s